Julius Bergerhoff

Vorbericht zu Tottenham Hotspur - FC Arsenal


Am 27. Spieltag der Premier League steigt das Londoner Derby zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal. Die beiden Vereine sind nicht nur Stadt-, sondern auch Tabellennachbarn. Anpfiff ist Samstagmittag um 13:30 Uhr.

Tottenham: Arsenal auf Abstand halten

Der amtierende Vize-Meister kann in dieser Saison noch nicht mit den zwei besten Teams der Liga mithalten. Spitzenreiter Manchester City ist mit 20 Punkten Vorsprung ohnehin kaum mehr einzuholen, aber auch das zweitplatzierte Manchester United ist bereits sieben Zähler voraus. Tottenham rangiert mit 49 Punkten auf dem fünften Platz der englischen Beletage, was am Ende der Spielzeit nur einem Europa League Platz entsprechen würde. Dies wäre für den Geschmack der Vereinsführung und der Fans aber zu wenig. Deshalb müssen die Spurs von nun an richtig Gas geben, die Konkurrenz schläft nämlich nicht. Durch einen Heimsieg im kommenden Spiel würde man nicht nur Plätze gut machen können, sondern gleichzeitig auch den Vorsprung auf Gegner Arsenal vergrößern. Besonders zu Hause bietet die Mannschaft von Coach Mauricio Pochettino den Zuschauern einige Gründe zum Jubeln: seit zwölf Heimspielen ist Tottenham ungeschlagen. Die letzte Niederlage überhaupt ist mittlerweile auch schon länger her: Mitte Dezember verlor der Klub aus London bei Spitzenreiter ManCity mit 1:4 – seitdem ging wettbewerbsübergreifend kein Duell mehr verloren.

Arsenal wieder im Aufmarsch?

Wie so häufig steckt Arsenal London hinter den eigenen Ansprüchen fest. Das Team von Trainer-Legende Arsene Wenger positioniert sich in der Premier League aktuell nur auf Rang Sechs, 45 Punkte sind bislang auf das Konto der „Gunners“ geflossen. Weil man mit dieser Ausbeute unzufrieden ist, hat der Verein in der Winter-Transferperiode so richtig zugeschlagen: mit Pierre-Emerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan wurden zwei ehemalige Dortmund-Spieler fest verpflichtet. Der Gabuner Aubameyang kam für 63,75 Millionen Euro in die englische Hauptstadt, Mkhitaryan bekam Arsenal als Tauschspieler für Alexis Sanchez, der zu Manchester United gewechselt ist. Darüber hinaus wurde das Hin-und-Her zwischen dem Verein und Nationalspieler Mesut Özil beendet: Özil hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert. Mit dieser Offensive wollen die Gunners so richtig angreifen und vor keinem Gegner mehr halt machen. Die Premiere glückte auf alle Fälle: der FC Everton wurde mit 5:1 aus dem Stadion geschossen.

Direkter Vergleich

Drei der letzten sechs Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften endeten in einem Unentschieden. Zwei Mal setzte sich Arsenal durch, einmal gewannen die Gastgeber.

Fazit

Dieses Derby ist nicht nur aufgrund der Lokalrivalität besonders brisant, die Teams sind auch in der Tabelle direkte Nachbarn. Tottenham zeigte sich zuletzt vor allem zu Hause überragend, die Euphorie der Gunners ist durch die Neuverpflichtungen aber riesig. Da beide Mannschaften überragende Offensivabteilungen besitzen, dürfte im kommenden Duell der ein oder andere Treffer fallen.


Zurück

Wettanbieter Empfehlung

  • Kundenfreundlicher 100% Bonus bis €100
  • Tolles Wettangebot mit einer Vielzahl an Wettmärkten sowie Specials
  • Attraktive Quoten für Pre-Match und Livewetten
  • 100% Livewetten: rund um die Uhr auf Fussball tippen