Hans Görlinger

Vorbericht zu Real Madrid - Real Sociedad


Samstagabend geht die für Real Madrid enttäuschende Saison in die nächste Runde. In La Liga erwartet man am 22. Spieltag Real Sociedad. Angepfiffen wird im Estadio Santiago Bernabeu um 20:45 Uhr.

Die Königlichen wieder entzaubert

In dieser Spielzeit scheint Real Madrid seine konstante Topform nicht mehr zu finden. Wie eine Wundertüte präsentieren sich die Madrilenen von Woche zu Woche: Mal werden die Gegner mit 7:1 auseinander genommen (gegen Deportivo La Coruna), mal fliegt man gegen klar schwächere Teams aus dem Pokal (gegen CD Leganés). Am letzten Spieltag spielte das weiße Ballett wieder einmal klar unter dem eigenen Potential. Gegen UD Levante erzielte man beim 17. der Tabelle ein ungenügendes 2:2. Besonders der vielleicht beste Spieler dieser Erde, Cristiano Ronaldo, bekam sein Fett weg: ohne Tor oder große sehenswerte Aktion wurde der portugiesische Superstar vorzeitig ausgewechselt – eine Aktion von Trainer Zidane, die nicht häufig vorkommt und die dem siegeshungrigen Spieler missfiel. In La Liga stehen die Madrilenen auf dem vierten Platz, 39 Punkte konnten bislang lediglich geholt werden. Die erfolgreiche Verteidigung der Meisterschaft hat Real schon lange abgeschrieben – der Rückstand auf Erzfeind und Tabellenführer Barcelona beträgt 19 Zähler. Dass der Top-Klub aber einen überragenden Kader hat, der eigentlich jederzeit dazu in der Lage ist, seine Gegner zu schlagen, ist trotz der schwachen Leistungen nicht zu vergessen. In San Sebastian dürften Ronaldo, Kross und Co. wieder hochmotiviert sein.

Sociedad mit Lebenszeichen

Kommt der Befreiungsschlag San Sebastians genau zum richtigen Zeitpunkt? Die Mannschaft von Trainer Eusebio Sacristán konnte am vergangenen Spieltag wichtige drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln: gegen den direkten Konkurrenten Deportivo La Coruna gelang Sociedad ein überragender 5:0-Heimerfolg. Nachdem man zuvor vier Niederlagen in Folge verzeichnete, erscheint dieses Ergebnis ein Lichtblick im dunklen Tabellenkeller zu sein. Zu viele Hoffnungen macht man sich im Vorfeld der Partie in Madrid dennoch nicht. Auswärts gab es zuletzt sechs Partien ohne Sieg in Folge. Immerhin bietet San Sebastian den Zuschauern meistens Grund zur Unterhaltung: in den vier vergangenen Spielen des Teams gab es mindestens drei Treffer zu sehen. 41 Mal netzte der Underdog in dieser Saison bereits ein, dabei wurden aber auch 40 Gegentreffer kassiert. Mit elf Toren ist Willian José der beste Schütze des Teams.

Direkter Vergleich

Den direkten Vergleich dominiert der spanische Rekordmeister ganz klar: jedes der letzten sechs Duelle gegen San Sebsatian haben die Madrilenen für sich entschieden.

Fazit

Obwohl bei Real Madrid in dieser Saison alles möglich zu sein scheint, gehen die Königlichen auf dem Papier als Favorit in das kommende Heimspiel. Womit im Bernabeu auf jeden Fall zu rechnen ist, sind viele Treffer: Beide Mannschaften haben vergleichsweise viele Tore erzielen können, hinten musste man sich aber auch das ein oder andere einfangen.


Zurück

Wettanbieter Empfehlung

  • Kundenfreundlicher 100% Bonus bis €100
  • Tolles Wettangebot mit einer Vielzahl an Wettmärkten sowie Specials
  • Attraktive Quoten für Pre-Match und Livewetten
  • 100% Livewetten: rund um die Uhr auf Fussball tippen