Julius Bergerhoff

Vorbericht zu Newcastle United - Manchester United


Das stark abstiegsgefährdete Newcastle United empfängt Sonntagnachmittag den englischen Traditionsverein und Rekordmeister Manchester United. Das Duell wird im St. James´ Park ausgetragen und fängt um 15:15 Uhr an.

Steigt Newcastle direkt wieder ab?

Der Verein aus der nordöstlich gelegenen Stadt spielt erst seit dieser Spielzeit wieder in Englands Beletage. Dass man nicht mit den Top-Teams der Liga mithalten können wird, war der Vereinsführung bewusst, deshalb wurde der Klassenerhalt als erklärtes Ziel ausgesprochen. Wie zu erwarten befindet sich Newcastle also mitten im Abstiegskampf der Premier League. Mit 25 Punkten befindet sich das Team von Rafael Benitez auf Rang 16, hat allerdings nur einen Punkt Vorsprung auf Platz 17, 18 und 19. Im engen unteren Mittelfeld der finanzstärksten Liga Europas sind es für United aber auch nur zwei Zähler Rückstand auf Rang Zwölf. Besonders brillieren konnte das Team zuletzt jedoch kaum: seit dem 6. Januar konnten wettbewerbsübergreifend keine drei Punkte mehr verzeichnet werden (3:1 gegen Drittligist Luton Town). In den letzten fünf Begegnungen gab es drei Unentschieden, allesamt zu Hause, und zwei Niederlagen. Nicht schön anzuschauen waren die jüngsten Duelle aber nicht nur wegen der Ergebnisse, Treffer gab es ebenfalls kaum. In acht der letzten zehn Heimspiele Newcastles sind maximal zwei Tore gefallen.

Manchester will Position behaupten

Manchester United steht in dieser Saison zwar wie der Rest der Premier League im Schatten des Lokalrivalen Manchester City, dennoch will man die Position des Vize-Meisters nicht aufgeben. Mit 56 Zählern (ManCity hat 69 Punkte) stehen die „Red Devils“ auf eben diesem zweiten Platz, der Abstand auf den Tabellendritten FC Liverpool beträgt bis dato fünf Punkte. United befindet sich also auf einem guten Weg, darf im Kampf um die ersten Plätze aber nicht mehr nachlassen. Ein Ergebnis wie zum Beipiel das 0:2 gegen den direkten Konkurrenten Tottenham im letzten Auswärtsspiel ist den Spielern von „The Special One“ Jose Mourinho untersagt. Große Hoffnungen setzt man in Manchester außerdem auf den neuesten Mega-Transfer: Alexis Sanchez. Der Chilene kam in der Wintertransferperiode vom FC Arsenal und soll den Angriff Uniteds weiter verbessern. In seinem ersten Spiel im Old Trafford gelang Sanchez auch direkt sein Einstiegstor.

Direkter Vergleich

Keines der letzten sechs Aufeinandertreffen mit Newcastle hat Manchester verloren. Vier Mal ging man als Sieger vom Platz, zwei Mal trennte man sich mit einem Remis.

Fazit

Die Gäste gehen als klarer Favorit in die kommende Partie. Newcastle hat zu Hause zwar länger keine Niederlage mehr kassieren müssen, besonders überzeugend trat die Elf von Rafa Benitez aber nicht auf. Dass das Potential für einen Sieg gegen United reicht, ist fragwürdig.


Zurück

Wettanbieter Empfehlung

  • Kundenfreundlicher 100% Bonus bis €100
  • Tolles Wettangebot mit einer Vielzahl an Wettmärkten sowie Specials
  • Attraktive Quoten für Pre-Match und Livewetten
  • 100% Livewetten: rund um die Uhr auf Fussball tippen