Julius Bergerhoff

Vorbericht zu Bor. Dortmund - Atalanta Bergamo


Auch in der Europa League wird endlich wieder Spielbetrieb aufgenommen. Der BVB darf nach einer miserablen Gruppenphase in der Champions League im Sechzehntelfinale gegen Atalanta Bergamo antreten. Anpfiff im Signal-Iduna-Park ist Donnerstagabend um 19:00 Uhr.

Dortmund will sich international beweisen

Was die Borussia in der Gruppenphase der Champions League abgeliefert hatte, darf ohne Zweifel als peinlich bezweifelt werden. Zwar hatte man mit Tottenham und Real Madrid zwei sehr starke Gegner, APOEL Nikosia ist für ein Team wie Dortmund jedoch zu schlagen. Nach dem letzten Spieltag endete der BVB mit insgesamt zwei Pünktchen auf Rang Drei – punktgleich mit Nikosia. Nur gegen den Tabellenletzten holte Dortmund Punkte: zwei Mal trennte man sich 1:1 mit APOEL. Seitdem ist von der Vereinsführung vieles verändert worden, unter anderem sitzt mit Peter Stöger ein neuer Mann auf der Trainerbank. Außerdem wirbelt im Sturm nicht mehr das „enfant terrible“ Pierre-Emerick Aubameyang, sondern Michy Batshuayi. Der belgische Nationalspieler ist in der Winterpause gekommen und konnte sich seitdem beweisen: in seinen zwei Auftritten war er insgesamt drei Mal erfolgreich. Auf ihm und auf dem wiedergekehrten Dauerverletzten Marco Reus liegen die Hoffnungen aller Anhänger des BVBs. Wo das Tor steht wissen die Dortmunder ohnehin: 47 Mal landete der Ball in dieser Saison im gegnerischen Kasten. Auch die Generalprobe für den Europa League Abend ist geglückt: gegen den Hamburger SV gab es zu Hause einen 2:0 Erfolg.

Atalanta am wackeln

Die Mannschaft von Trainer Gian Piero Gasperini gerät immer mehr ins Schwanken. In der Serie A fällt es dem Team schwer, eine konstant starke Leistung auf den Platz zu bringen. So konnten wettbewerbsübergreifend von den fünf letzten Spielen nur zwei gewonnen werden. Am jüngsten Spieltag kam man bei Abstiegskandidat Crotone nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. In der Gruppenphase der Europa League sah das noch ganz anders aus: in einer anspruchsvollen Gruppe mit Olympique Lyon, FC Everton und Apollon Limassol holte Atalanta ungeschlagen den Gruppensieg und zeigte teilweise beeindruckende Leistungen. Treffen konnte man in der Serie A bisher 36 Mal. Mit jeweils sieben Toren sind Bryan Cristante und Josip Ilicic die zwei erfolgreichsten Schützen Atalantas. Will man bei der Borussia bestehen, müssen die Torchancen effektiv genutzt werden. Im Durchschnitt fliegt jeder 13. Schuss in den gegnerischen Kasten.

Direkter Vergleich

Im Rahmen eines Freundschaftsspiels standen sich die beiden Kontrahenten zum ersten Mal im Sommer 2017 gegenüber. Die Partie entschied Atalanta mit 1:0 für sich.

Fazit

Im Signal-Iduna-Park wollte man in dieser Spielzeit eigentlich keine Europa League sehen. Nach der schwachen Gruppenphase in der Champions League muss der BVB seinen Fans beweisen, dass er international fähig ist. Durch einen Heimsieg über Bergamo soll nun der erste Schritt Richtung Finale getätigt werden. Kann die Borussia an ihre Bundesliga-Leistung anschließen, gewinnt sie das Heimspiel.


Zurück

Wettanbieter Empfehlung

  • Kundenfreundlicher 100% Bonus bis €100
  • Tolles Wettangebot mit einer Vielzahl an Wettmärkten sowie Specials
  • Attraktive Quoten für Pre-Match und Livewetten
  • 100% Livewetten: rund um die Uhr auf Fussball tippen