Julius Bergerhoff

Vorbericht zu Eintr. Frankfurt - FSV Mainz 05


Im Viertelfinale des DFB-Pokals erwartet uns Mittwochabend das Rhein-Main-Derby zwischen der Frankfurter Eintracht und Mainz 05. Die Gastgeber, die in der letzten Spielzeit das Pokalfinale in Berlin verloren haben, wollen auch in diesem Jahr in die Hauptstadt reisen. Erzrivale Mainz will den Adlern einen Strich durch die Rechnung machen. Angepfiffen wird um 18:30 Uhr.

Erneuter Heimsieg für Frankfurt?

Die „Diva vom Main“ spielt bislang eine herausragende Saison. 33 Zähler sind bereits auf das Punktekonto der Eintracht geflossen, was im harten Kampf um die internationalen Plätze dem sechsten Platz entspricht. Nach vorne, aber auch nach hinten, ist für die SGE alles offen. Allerdings präsentiert sich Frankfurt vor allem im eigenen Stadion unter den eigenen Ansprüchen. Während man auswärts nur zwei Spiele verloren hat, gab es in der Heimat schon vier Niederlagen. In der Auswärtstabelle steht die Eintracht hinter Bayern München auf Platz Zwei (21 Punkte), in der Heimtabelle auf Rang 15 (12 Punkte). In dieser Statistik scheint sich das Blatt jedoch gewendet zu haben. Zuletzt besiegten die Adler vor den eigenen Fans die Borussia aus Mönchengladbach (2:0), verloren aber anschließend verdient mit 0:3 in Augsburg. Dass man im Pokal erneut drei Treffer kassiert, soll mit allen Mitteln verhindert werden. Immerhin: in den letzten drei Pokalspielen hat die SGE innerhalb der ersten 90 Minuten kein Gegentor hinnehmen müssen. Im hochbrisanten Derby soll das auch so bleiben.

Mainz: mitten im Abstiegskampf

So hat sich der „Karnevalsverein“ das nicht vorgestellt. Nachdem man in der vergangenen Saison dem Abstieg nur knapp entkommen war, wollte Mainz dafür sorgen, dass man nicht nochmal so zittern muss, wie zuletzt. Spätestens jetzt hat man bei 05 jedoch erkannt, dass es auch diese Spielzeit kein Zuckerschlecken wird. Mit 20 Punkten befindet sich Mainz auf dem Relegationsplatz Nummer 16. Von den letzten neun Ligaspielen konnte der FSV nur ein einziges gewinnen und steht somit in der Formtabelle tief unten. Der Abstiegskampf ist angekommen am Rhein, gleichzeitig will man im Pokal auftrumpfen. Hier spielte das Team von Trainer Sandro Schwarz gegen durchaus anspruchsvolle Gegner. In Runde Eins gastierte man beim klaren Außenseiter Hansa Lüneburger (3:1), daraufhin wartete zunächst Aufstiegskandidat Holstein Kiel (3:2), anschließend kickte man den VfB Stuttgart aus dem Wettbewerb (3:1). Ob man in der aktuellen Form auch die Eintracht bezwingen kann, ist fragwürdig.

Direkter Vergleich

Von den letzten sechs direkten Aufeinandertreffen haben die Gäste drei gewinnen können. Zwei Mal siegte die SGE, in der Hinrunde 2017/18 trennte man sich in Mainz mit 1:1.

Fazit

Im kommenden Derby treffen zwei Teams aufeinander, für die es in der Liga um einiges geht. Die Eintracht will nach Europa, während man in Mainz alles für den Nicht-Abstieg gibt. Der DFB-Pokal dient dabei als Abwechslung, die aber nicht zu unterschätzen ist. Da jedes Gegentor das Ende bedeuten könnte, rechnen wir mit zwei starken Defensiven. Dass unzählige Treffer fallen, ist also eher auszuschließen.

Werde Bonusspieler
Tägliche Wett-Tipps von Experten!


Zurück

Die neusten Tipps

Vorschau zum Mittwoch

Vorschau zum Sonntag

Vorschau zum Freitag

Vorschau zum Mittwoch

Vorschau zum Mittwoch