Hans Görlinger

Vorbericht zu Bayer Leverkusen - Werder Bremen


„Es geht um Leben oder Sterben.“, so drastisch beschrieb Heiko Herrlich, Cheftrainer des Bayer 04 Leverkusen, die bevorstehende Aufgabe im Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Vorzeichen deuten folglich auf einen bedingungslosen Pokal-Fight hin, wenn der Tabellenzweite der Bundesliga Bayer 04 Leverkusen am Dienstag Abend um 20:45 Uhr den Tabellenfünfzehnten Werder Bremen empfängt.

Generalprobe im Breisgau solide gemeistert

Bayer 04 Leverkusen ist es nach holprigem Saisonstart geglückt, sich zu einer Spitzenmannschaft der Bundesliga zu avancieren und wieder oben mitzumischen. In den letzten 10 Spielen in der Bundesliga gelang es lediglich dem Rekordmeister FC Bayern München der Werkself drei Punkte abzuknöpfen. Im Pokal ist die Mannschaft von Heiko Herrlich in 16 der letzten 17 Begegnungen ungeschlagen. Zuletzt gab es am Wochenende gegen den SC Freiburg ein hartumkämpftes Remis, welches weniger aufgrund der gefallenen Tore (0:0 Endergebnis) sondern vielmehr aufgrund der harten Gangart für Aufsehen sorgte. Man kann also davon ausgehen, dass Bayer 04 zumindest mental bestens auf die anstehende Pokalschlacht gegen die Grün-Weißen vorbereitet ist.

Werder mit Rückenwind

Werder Bremen gelang es am Wochenende im Abstiegskampf ein Lebenszeichen zu senden und durfte sich mit einem Last-Minute Sieg auf Schalke nach zuletzt 5 sieglosen Partien vom Relegationsplatz verabschieden. In Gelsenkirchen war es der eingewechselte Junuzovic, der mit seinem Joker-Tor die Grün-Weißen spät jubeln ließ und prompt von Trainer Florian Kohfeldt eine Einsatzgarantie für die kommende Begegnung in der BayArena erhielt. Nun gilt es, diese Euphorie mit in den Pokal zu nehmen und mit breiter Brust gegen den Tabellenzweiten anzutreten. Im Pokal konnten die Norddeutschen bereits mit der TSG Hoffenheim und zuletzt dem SC Freiburg gestandene Bundesligisten ausschalten. Gelingt dem Tabellenfünfzehnten nun gegen Leverkusen die Überraschung?

Direkter Vergleich

Wer ohne lange zu fackeln beim Überfliegen der aktuellen Tabellenlage, der Werkself die Favoritenrolle zusprechen möchte, sollte gewarnt sein: Bayer scheiterte in bislang sechs Duellen im DFB- Pokal an Werder Bremen. Zuletzt ebenfalls im Viertelfinale vor zwei Jahren. Hier unterlag Leverkusen in der heimischen Arena mit 1:3.

Fazit

Uns erwartet ein hitziger Pokal-Fight. Leverkusen geht zweifelsohne als Favorit in die Heimpartie gegen Bremen. Die Gäste werden jedoch mit frisch getanktem Selbstvertrauen ihrem Gegner alles abverlangen. Wir dürfen gespannt sein, denn im Pokal ist bekanntlich immer alles möglich.

Werde Bonusspieler
Tägliche Wett-Tipps von Experten!


Zurück

Die neusten Tipps

Vorschau zum Mittwoch

Vorschau zum Sonntag

Vorschau zum Freitag

Vorschau zum Mittwoch

Vorschau zum Mittwoch