Henrik Zinn

Vorbericht zu FC Chelsea - FC Arsenal


Für viele ist es das Traditionsduell schlechthin in England und zugleich eines der größten Derbys der Welt. Am Mittwoch ist es endlich wieder so weit, denn im Halbfinal-Hinspiel des League Cup's stehen sich in London der FC Chelsea und der FC Arsenal gegenüber. Beide wollen sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel schaffen und sich zugleich die Vormachtstellung in Englands Hauptstadt unter den Nagel reißen. Anstoß an der Stamford Bridge ist um 21:00 Uhr.

Chelsea will gute Form bestätigen

Aktuell ist der FC Chelsea mit Abstand das erfolgreichste Team in London und diesen Ruf gilt es am Mittwoch zu verteidigen. Es ist durchaus bekannt, dass der League Cup bei den Top-Teams eher eine sekundäre Rolle spielt, ein Pokal mehr im Schrank würde aber mit Sicherheit nicht schaden. Für einen Sieg im ersten Halbfinalspiel sollen in erster Linie die Defensivspieler sorgen. Es hört sich im ersten Moment komisch an, aber bei Chelsea beginnt der Angriff wirklich in der Verteidigung. Vier der letzten 5 Spiele beendeten die Blues ohne Gegentreffer, erzielten im Gegenzug aber 7 eigene Tore. Einzig beim 2:2-Unentschieden gegen Arsenal (in der Liga) musste Keeper Courtois hinter sich greifen - nun kann man direkt beweisen, dass man es besser kann. Auch im Angriff muss sich der amtierende Meister keinesfalls verstecken. 62 Mal waren die Angreifer in dieser Saison schon erfolgreich. Es ist also kein Wunder, dass man in der Liga vom 3. Tabellenplatz grüßt.  Nun will man seinen Lauf auch im Pokal fortsetzen. Die Motivation sollte jedenfalls groß genug sein, all zu viele Stationen zum 6. League Cup-Erfolg sind es schließlich nicht mehr.

Arsenal will sich beweisen

Der FC Arsenal braucht dringend eine Ablenkung zum eher verkorksten Ligaalltag, deshalb kommt der League Cup eigentlich sehr gelegen. Logischerweise haben sich die Gunners den Underdog Bristol City als Gegner gewünscht, an Aufgaben wächst man jedoch bekanntlich. Die größte Leistungssteigerung ist in der Abwehr nötig, denn in den 22 Ligaspielen zappelte der Ball 28 Mal im eigenen Netz, eindeutig zu viele Gegentreffer für einen ambitionierten Club. Die Champions League droht auch in dieser Saison wieder verfehlt zu werden, umso wichtiger ist nun der League Cup. Die Formkurve von Arsenal zeigt jedoch geradewegs nach unten, auf zwei Unentschieden folgte am letzten Sonntag die absolute Blamage. Im FA Cup wurde man von Zweitligist Nottingham Forest regelrecht vorgeführt und ging am Ende mit 2:4 unter. Ein Sieg gegen Chelsea wäre zeitgleich eine Entschädigung für die eigenen Fans, denn auch die Atmosphäre rund um den Verein wird immer düsterer. Es steht außer Frage, dass sich das Team von Arsène Wenger deutlich steigern muss, um einen Auswärtserfolg feiern zu können.

Direkter Vergleich

Es ist die insgesamt 189. Begegnung der beiden Mannschaften und auch in dieser Saison traf man schon dreimal aufeinander. Alle Spiele endeten nach der regulären Spielzeit mit einem Unentschieden, einzig im Community Shield konnte Arsenal nach dem Elfmeterschießen mit 5:2 gewinnen.

Fazit

Beide Teams wollen dem Rivalen zeigen, wo der Hammer hängt und das Halbfinale am liebsten schon im Hinspiel für sich entscheiden. Unter Anbetracht der beiden Formkurven gilt Chelsea als klarer Favorit. Insbesondere in der Abwehr steht die Conté-Truppe extrem sicher und die fahrlässigen Angreifer von Arsenal werden es schwer haben, zu Torchancen zu kommen. Der Sturm der Gastgeber ist extrem kaltschnäuzig und reißt in nahezu jede Abwehr große Lücken. Die fehlende Struktur im Arsenal-Spiel wird einem daher sehr gelegen kommen und die Chancen auf einen Sieg stehen recht gut.


Zurück

Wettanbieter Empfehlung

  • Kundenfreundlicher 100% Bonus bis €100
  • Tolles Wettangebot mit einer Vielzahl an Wettmärkten sowie Specials
  • Attraktive Quoten für Pre-Match und Livewetten
  • 100% Livewetten: rund um die Uhr auf Fussball tippen